DIY: Beton Dekoideen die zweite

Hier ist also der zweite Teil von meinen selbstgemachten Dekoration´s Stücken. Nur das wie im ersten Teil schon geschrieben, diese aus Gips sind. Ist aber von der Abwicklung her fast genau gleich. Und Preislich liegen die beiden Sachen auch nicht weit auseinander. Nur das man beim Gips anrühren nur 10 Minuten Zeit hat, die Masse zu verarbeiten, da sie so schnell aushärtet. Als Tipp wann man sich nicht so sicher ist: Erst immer nur Mini Mengen anrühren, die dann abfüllen und dann wieder was anrühren. Ist viel Stressfreier. Und ganz Wichtig!!!! immer nur kaltes Wasser nehmen, sonst härtet der Gips noch schneller aus.

 

Eine Etagere aus Gips:

Hierfür braucht man wieder die Plastikschalen/ Teller, die man auch zum grillen nimmt, Etagere Stäbe (ich hatte noch von einer alten welche),Speiseöl, Gipsmischung und 2 Strohhalme.

  • An die Ränder von dem Teller Löcher stanzen oder mit einem Messer eindrücken. Dann in diese Öffung die Strohhalme drücken.
  • Die Teller von innen mit Speiseöl einpinseln.
  • Kleiner Tipp meiner Seite. Die Teller auf eine Schüssel stellen, damit die Strohhalme frei stehen können, denn so werden die Löcher gerade.
  • Die Gipsmischung anrühren (nicht zu fest, mehr flüssig) und die Teller mit der Mischung bis zum Rand befüllen.
  • Dabei die Teller ein wenig ausklopfen, damit keine Luftbläschen entstehen und die Masse sich gleichmäßig verteilt.
  • Das 1 Tag lang aushärten lassen.
  • Danach die Formen und Halme entfernen, die Etagerenstäbchen einstecken und verschrauben. Sollten die Schrauben zu klein oder die Platten zu dick geworden sein, dann die Löcher der Platten von der Unterseite her mit einer Feile nachbearbeiten.
  • Wer mag kann die Platten, bevor die verschraubt werden noch mit Farbe bestreichen.

 

Kleine Kuchenteile/ Magnete aus Gips:

Dafür braucht man eine Gipsmischung, Silikon Formen (Mini Gugelhupf), Magnete, Speiseöl.

  • Die Silikonform mit dem Speiseöl einpinseln, dann die Gipsmischung anrühren und in die Formen füllen.
  • Der Gips sollte schon etwas flüssig sein, nicht zu sehr, aber auf keinen Fall zu dick. Es lässt sich einfach nicht Optisch schön in die Form bringen. So hat man dann eine glatte Oberfläche.
  • Wer gerne aus so einer Form Magnete machen möchte kann in die jetzt aushärtende Masse noch Magnete rein drücken. Wenn man das machen möchte, muss aber eine Form wählen, die nicht so schwer ist, denn sonst hält das ganze nicht. Oder nachträglich kann man es mit einem Zwei- Komponenten- Kleber fixieren.
  • Jetzt alles einen Tag gut aushärten lassen.
  • Dann die Gipsteile aus der Form drücken und wer möchte kann sie nach belieben noch bemalen.

 

Einen Tortenständer:

Dafür bracht man eine Gipsmischung, Quiche- oder Backform aus Silikon. Mit Metall klappt es aber auch. Außerdem Speiseöl und für den Fuß einen alten Blumentopf oder alte Wein- und Wassergläser.

  • Die Quiche Form von innen mit Speiseöl einpinseln.
  • Dann die Gipsmischung anrühren und in die Form füllen. Leicht mit der Form klopfen, damit die Luftblasen entweichen können.
  • Das ganze wieder mal einen Tag lang aushärten lassen.
  • Dann aus der Form lösen und wer einen Tortenständerfuß haben möchte: Einfach den äußeren Boden des Blumentopfes oder Wasserglases mit Montagekleber bestreichen und mittig an der Unterseite der Tortenplatte anbringen. Auch das gut aushärten lassen. Wenn man die Platte noch farbig haben möchte, sollte man die vor dem Tortenfuß bemalen.

 

So das waren meine ganzen Ideen für euch. Ich denke das es irgendwann auch ein Teil 3 geben wird. Einfach weil es Spaß macht und ganz einfach ist. Und nächstes Jahr kommen noch ein paar Geburtstage an dem ich meine kleinen Sachen verschenken werde. Ich werde euch auf dem laufenden halten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s