DIY: Beton Dekoideen

dsc_0341

Nach ein DIY Backbuch wollte ich euch mal eine andere Idee vorstellen. Und zwar Dekostücke aus Beton und Gips. Durch ein Buch (Kreatives aus Beton aus dem Lidl) bin ich auf diese tolle arbeiten gestoßen und war sofort an gefixt. Und ich kann dieses Buch echt nur empfehlen. Dies gibt es auch etwas teurer bei Amazon.

Um mich gut Vorzubereiten hab ich zusätzlich sämtliches Internet Seiten studiert und einige YouTube Videos geschaut. Dies kann ich echt nur empfehlen, damit man nicht immer wieder von Vorn anfangen muss. Und außerdem wird dort anhand von Bilder auch besser erklärt mit welchen Hilfemitteln die Stücke hergestellt sind. Besser als ich das könnte. Aber zu jeden Stück schreibe ich noch was ich verwendet habe.

Zumal sind es jetzt zur Weihnachtszeit auch schöne individuelle Geschenke, die aus der Masse herausstechen. Auch ich habe schon Vorbestellungen bekommen 🙂

Außerdem kann ich auch sagen, dass es sehr leicht ist dies zu machen ( einfach nach der Beschreibung auf der Verpackung anrühren) und es ist auch mega günstig. Ein Sack von 6 Kg Beton kostet um die 5€. Damit bekommt man 3 große Dekostücke hin.

Da ich auch einige Teile aus Gips gemacht habe, sind es so viele Bilder geworden, das ich diese in einem sonderten Artikel aufführen werde.

Also dann starten wir mal………

Eine Deko Schüssel:

Dafür braucht man ein sehr große Plastik Schüssel und eine etwas kleinere Plastikschüssel, die Betonmischung, Bastelfarbe mit Glitzer, einen Pinsel und etwas Speiseöl.

  • Dann die große Schüssel von innen mit Speiseöl einpinseln. Und die kleiner von außen.
  • Die Betonmischung anrühren.
  • Jetzt in die große Schüssel bis zu hälfte mit Beton befüllen dann die kleiner Schüssel hineindrücken. Durch den druck kommt die kleine Schüssel immer wieder hoch, darum beschwert man sie am besten mit Steinen. Oder wie ich, ein dickes schwerers Buch drauf legen.
  • Das ganze 2 Tage lang aushärten lassen.
  • Danach die Formen entfernen und jetzt kann man die Schale so bemalen, oder auch nicht, wie man möchte.
  • Das ganze trockenen lassen. Das geht aber sehr schnell.

 

Meine heißgeliebte Ananas:

Wie ich die auf den Bilder gesehen habe, war ich direkt verliebt und MUSSTE das machen.

Dafür braucht man eine Garnini Plastik Flasche (ich weiß nicht ob der Saft Vegan ist, darum musste mein Mann den trinken), Betonmischung, einen Plastik Trinkbecher, Filz aus Polyester und wer möchte kann dann die Ananas noch bemalen.

  • Bei der Falsche in Falschenhals abschneiden.
  • Die Betonmischung anrühren.
  • Dann die Falsche mit der Mischung befüllen. Nur nicht ganz so voll machen, da wir noch den Plastik Trinkbecher hinein drücken müssen.
  • Den Trinkbecher vorher noch von außen mit Speiseöl einpinseln.
  • Dann denn den Becher in den Beton drücken. Sollte der wieder ausfallen wollen, den einfach mit Steinen beschweren.
  • Jetzt das ganze 2 Tage lang aushärten lassen.
  • Wenn das ganze ausgehärtet ist, den Trinkbecher entfernen, die Plastik Falsche einschneiden und abziehen.
  • Dann kann man die Ananas mit einer gut deckende Farbe bestreichen, trocknen lassen und aus dem Filz  Blätter zuschneiden. Die in der Öffnung von der Form zu einem Strunk anordnen. Am besten kann man dazu Doppelseitiges Klebeband verwenden oder Heißkleber zum fixieren.

 

Bilderrahmen mal anders:

Und das ist jetzt echt sehr einfach. Und dafür braucht es auch nicht viel. Nämlich nur Plastik Teller in verschieden Größen oder Formen. Das sind die, die man immer zum grillen oder auf Party nimmt. Man sollte nur drauf achten, das die einen kleinen Rand haben. Strohhalme für die Löcher. Wer keine extra kaufen möchte, kann die Löcher auch später mit einem Bohrer rein bohren. Und die Betonmischung.

  • An die Ränder von dem Teller Löcher stanzen oder mit einem Messer eindrücken. Dann in diese Öffung die Strohhalme drücken.
  • Die Teller von innen mit Speiseöl einpinseln.
  • Kleiner Tipp meiner Seite. Die Teller auf eine Schüssel stellen, damit die Strohhalme frei stehen können, denn so werden die Löcher gerade.
  • Die Betonmischung anrühren und die Teller mit der Mischung bis zum Rand befüllen.
  • Dabei die Teller ein wenig ausklopfen, damit keine Luftbläschen entstehen und die Masse sich gleichmäßig verteilt.
  • Das mal wieder gut 2 Tage lang aushärten lassen.
  • Danach die Formen und Halme entfernen, wer möchte kann die Platte dann noch mit Farbe bestreichen, durch die Löcher ein Band ziehen, zum aufhängen. Am besten befestigt man die Fotos mit Heißkleber.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s