Klassischer Omas- Apfelkuchen

Heute zeige ich euch mal den Klassiker der Klassiker: Apfelkuchen. 

Mal wieder mit ganz wenigen Zutaten, die man wahrscheinlich schon zu Hause hat.Und das ganze wird aus einem schönen Hefeteig gemacht plus Streusel.

PS: hatte es als Mitbringsel auf die Arbeit mit gebracht und alle (nicht vegan) waren begeistert. Vor allem haben sie den Hefeteig gelobt. Dem einem waren die Äpfel zu wenig, aber das ist Geschmackssache und da kann jeder selber entscheiden. Nur muss ich erwähnen, je schwerer der Belag ist, desto mehr hat die Hefe zu tun und es kann sein das der Teig nicht so schön hoch kommt.

Zutaten sind für ein Backblech von 30 x 40 cm und das ganze Dauert ca. 40 Minuten plus eine Stunde Gehzeit und ca. 50 Min. Backzeit.

Für den Belag:

  • 1,5 kg Äpfel (man kann auch Birnen, Kirschen oder passend zur jetzigen Zeit Rhabarber nehmen)
  • 4 EL Rohrzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • ein wenig Zitronensaft
  • Zimt

Für den Boden:

  • 400 g Dinkelmehl
  • 90 g Rohrzucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • Salz
  • 210 ml Sojamilch (oder Reismilch, Kokosmilch…. oder einfach Wasser, geht auch!)
  • 1/2 Würfel frische Hefe (ich habe aber eine Tüte trocken Hefe genommen)
  • 80 g Margarine

Für die Streusel: 

  • 180 g Dinkelmehl
  • 3 EL Vanillezucker
  • 150 g Margarine

 

  1. Für den Belag die Äpfel schälen, Vierteln, entkernen und in Würfel oder Spalten schneiden. Mit Zucker, Vanillezucker, Zimt nach Geschmack und ein paar Spritzer Zitronensaft in einer Schüssel mischen.
  2. Für den Boden Dinkelmehl, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in einer Schüssel gut vermengen. Sojamilch erwärmen, die Hefe in die warme Sojamilch bröseln und etwa 10 Min. ruhen lassen.
  3. In der Zeit kann man auch schon die Streusel vorbereiten. Einfach Dinkelmehl mit Vanillezucker und der Margarine verkneten. Wer mag kann da eine Küchenmaschine zur Hilfe nehmen. Ich mache das aber immer mit der Hand und lockere das ganze dann ein wenig auf. Und stelle es kühl.
  4. Dann einfach die Sojamilch- Hefemischung zum Mehl geben und die Margarine auch hinzufügen. Das alles dann zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. Und alles an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier belegen oder wer man einfetten und den Teig drauf ausrollen, dabei einen leichten Rand formen. Den Teig etwa 20 Min. gehen lassen.
  6. Backofen auf 180°C vorheizen.
  7. Die Äpfel auf den Teig belegen und dann die Streusel auf den Belag verteilen.Den Kuchen ca. 40- 50 Min. auf der mittlere Schiene backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und in Stücke scheiden….. dann sich feiern lassen.

 

Wie man auf dem Bild sieht habe ich in dem Fall eine Tarte Form genommen. Geht genau so gut. Nur hat man den einen dickeren und höheren Teig.

 

DSC_1444

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Klassischer Omas- Apfelkuchen

  1. Ich habe den Kuchen kürzlich nachgebacken und meinen nicht veganen Gästen dazu eine Kokos Schlagsahne gereicht. Sie waren begeistert! Ich lasse mal das Rezept da:
    1 Dose Kokosmilch (ohne Zusatzstoffe)
    1-2 EL Süßungsmittel nach Wahl
    etwas Vanille
    Die Dose Kokosmilch einen Tag vorher in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag den festgewordenen Teil der Kokosmilch vorsichtig abheben. In einer sehr kalten Schüssel bis zur gewünschten Konsistenz mit dem Mixer aufschlagen.

    Ansonsten ist die Sprühcreme von Leha Schlagfix oder Soyatoo auch ganz gut.

    Gutes Gelingen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s